Lost

Der Anfang vom Ende
Originaltitel: The Beginning of the End
Erstausstrahlung: 31.01.2008 (ABC)

Beschreibung
Auf der Insel liegen die Nerven blank. Aus Naomis Rücken ragt ein Messer, Ben ist in einem erbärmlichen Zustand an einen Baum gefesselt, und nachdem Jack Kontakt mit dem Frachtschiff aufgenommen hat, ist das Schicksal sämtlicher Überlebender von Oceanic-Flug 815 in der Schwebe. In die angespannte Stille bricht Hurleys Funkspruch vom Strand. Jack übermittelt ihm die Nachricht, dass der Kontaktversuch erfolgreich war und die Leute vom Schiff unterwegs zur Insel seien. Bevor die Gruppe zum Strand aufbricht, äussert Ben eine flehentliche Bitte an Rousseau: die gemeinsame Tochter Alex so weit weg wie möglich zu bringen, weil sie in Kürze allesamt sterben würden.

Jin und Sayid sammeln am Strand die Waffen der Anderen ein, deren Attacke fehlgeschlagen ist. Da taucht Desmond auf - ohne Charlie. Die Nachricht von Charlies Tod schlägt ein wie eine Bombe. Desmond drängt darauf, Jack zu warnen, dass Naomi gelogen habe und die Besatzung des Frachtschiffes nicht das sei, wofür sie sich ausgebe. Man beschliesst, sofort Jack und seine Gruppe zu suchen.

Bei Nacht auf dem Weg durch den Dschungel gerät Hurley mehr und mehr ins Hintertreffen und ist plötzlich auf sich alleine gestellt. Als er versucht, zu den anderen aufzuschliessen, gerät er auf eine Lichtung, auf der sich eine Holzhütte befindet, um die mit weisser Asche ein Kreis gezogen ist. Hurley gruselt sich gewaltig, kann es aber dennoch nicht lassen, einen Blick durch das Fenster zu wagen.

Ein tiefer Bruch durch die Gesellschaft der Überlebenden kündigt sich an. Locke übernimmt die Führung einer Gruppe, die sich in den Barracken installiert und - in seinen Worten - «überleben will», während sich der Rest um Jack schart. Der Riss verläuft mitten durch alte Freundschaften. - (SF DRS)

zurück zur Übersicht von Lost