Die schnelle Gerdi

Miss Miramare
Erstausstrahlung: 17.12.1989 (ZDF)

Beschreibung
Wieder Frühling in München. Schwere Zeiten für Gerdi. Ein letzter großer Krach mit Herbert bringt die endgültige Trennung. Tochter Jennifer will ihr Medizinstudium kurz vor Schluss abbrechen. Vielleicht das Schlimmste: Durch ihren eigenen Jähzorn verletzt Gerdi ihre Tinka lebensgefährlich. Der Hund wird zwar operiert, aber wird er den Eingriff überleben? Die überraschende Möglichkeit einer Taxifahrt nach Wien - Gerdis Geburtsort - bietet willkommene Abwechslung. Zwei Herren haben angeblich ihr Flugzeug verpasst. Gerdi nimmt den Auftrag nach einigem Feilschen an. Carlo, einer der beiden Männer, geht besonders charmant mit ihr um. Gerdi merkt nicht, dass sie zwei miesen, kleinen Ganoven aufgesessen ist, die möglichst billig ans Ziel wollen. Das geplante Geschäft der beiden mit einem Wiener Hehler platzt. Gerdi verlangt ihren Fahrpreis - vergeblich. Carlo kann sie weiter einwickeln. Nach einem Heurigen-Abend nehmen die Ganoven Gerdi Geld und Taxi ab, werden aber bei Salzburg geschnappt. Von der Grenzstation ein letzter Anruf bei der Mutter in München. Die befürchtete Nachricht ist jetzt da, Tinka ist gestorben. Völlig verzweifelt ändert Gerdi ihre Route in Richtung Italien. Sie will kurz entschlossen nach Jesolo, wo sie vor vielen Jahren glückliche Ferien verbracht und als "Miss Miramare" eine Schönheitskonkurrenz gewonnen hat. - (ZDF)

Gast-Darsteller
Christoph Lindert - Fahrgast
Dirk Galuba - Fahrgast
Heinz Petters - Betrunkener

zurück zur Übersicht von Die schnelle Gerdi