Fringe - Grenzfälle des FBI

Masse mal Geschwindigkeit
Originaltitel: Momentum Deferred
Erstausstrahlung: 08.10.2009 (FOX)

Beschreibung
Doktor Bishop erinnert sich an eines seiner alten Experimente zur Stimulation des Gedächtnisses. Er glaubt, Olivia Dunham helfen zu können, an die verschütteten Erinnerungen des Besuches in der Parallelwelt zu gelangen. Dazu muss sich die FBI-Agentin allerdings überwinden, eine unappetitliche - weil lebendige - Dosis zu schlucken.

Das FBI-Team wird zu einem Kryotechnik-Labor gerufen, dem dritten innert Kürze, das Opfer eines Überfalls wurde. Unbekannte haben mehrere Körper entwendet, einer der Angreifer liess beim Überfall sein Leben. Ein Detail sticht den Ermittlern sofort ins Auge: Das Blut des Toten ist silbern. Während des Einsatzes zeichnet sich ab, dass Doktor Bishops unappetitliche Behandlung erfolgreich war - Agentin Dunham kann sich der Erinnerungen kaum erwehren.

Mit Sorge beobachtet Charlie Francis - respektive der Fremde im Körper des FBI-Agenten - die Ermittlungen beim Kryotechnik-Labor. Die Angreifer haben bei ihrem unsorgfältig durchgeführten Überfall gleich mehrere verräterische Spuren hinterlassen, darunter auch eines jener Geräte, die ermöglichen, die Gestalt einer anderen Person anzunehmen. Im Labor gelingt es dem Team, Daten aus dem Gerät zu gewinnen. Es sollte damit möglich sein, nach und nach ein Bild der Person zusammenzusetzen, die es verwendet hat. Damit gerät der vermeintliche Charlie Francis unter Druck. Obwohl sein Wirtekörper schleichend zerfällt, kann er nicht aus seiner Haut.

Mit seinem Vater besucht Peter eine Frau, mit der Doktor Bishop einst Versuche durchgeführt hat. Sie erklärt sich zu einem Experiment bereit, das ihre Fähigkeit zur Geltung bringt, Besucher aus der Parallelwelt zu erkennen. - (SF DRS)

zurück zur Übersicht von Fringe - Grenzfälle des FBI