Stolberg

Eine Frage der Ehre
Erstausstrahlung: 20.04.2010 (SF1)

Beschreibung
Eine grausige Szene erwartet die Polizei frühmorgens im Japanischen Garten: An eine niedrige Steinmauer gelehnt sitzt ein Mann, der sich scheinbar mit einem Dolchstich in den Bauch selbst getötet hat. Darauf deuten ein in japanischen Schriftzeichen geschriebener Dreizeiler neben der Leiche und die Tatsache, dass sich am Tatort keinerlei Spuren einer möglichen zweiten Person finden lassen.

Dennoch scheint für Stolberg und seine Kollegen die Todesursache zunächst nicht klar. Zwar deutet die Mitteilung auf dem Zettel, einem japanischem Gedicht, auf eine traditionelle japanische Art von Selbstmord hin, doch die Obduktion zeigt auch, dass Masanori Sekiya mit der Kopie eines historischen Dolches erstochen worden sein könnte, wie er in sämtlichen japanischen Läden der Stadt zu kaufen ist.

Die ebenfalls erst seit Kurzem in Deutschland lebende ältere Schwester des Toten, Yumiko, irritiert die Ermittler mit ihrer sehr beherrschten Reaktion auf die tragische Nachricht. Beunruhigt zeigt sie sich erst, als sie über den Hostessendienst erfährt, den ihr Bruder regelmässig in Anspruch genommen hat. Tatsächlich hatte Sekiya kurz vor seinem Tod eine intime Begegnung mit Verena Lang. Die Studentin streitet regelmässige Treffen mit dem jungen Japaner nicht ab, will aber mit seinem Tod nichts zu tun gehabt haben.

Ohnehin hatte Sekiya wenig Privatleben, sodass sich die Kommissare bald auf das geschäftliche Umfeld des Ermordeten konzentrieren. Bei Sekiyas Vorgesetzten, Hitoshi Fujimoto, spüren die Ermittler rasch, dass ihre Anwesenheit in der Firma nicht willkommen ist. Als sie schliesslich auf Unregelmässigkeiten in der Buchführung stossen, die offenbar auch Sekiya bekannt waren, stellen die Kommissare Fujimoto zur Rede. Doch dieser bestreitet, von einem Betrug gewusst zu haben.

Dann entdecken die Kommissare bei Yumiko eine hohe Geldsumme. Die junge, traditionsbewusste Japanerin hatte vergeblich versucht, sämtliche Geldscheine zu vernichten, fest im Glauben, ihr Bruder hätte das Geld unterschlagen. Die Sitten ihres Landes fordern, die Ehre eines Toten zu bewahren. Stolberg und seine Kollegen erkennen immer deutlicher, dass die Lösung dieses ominösen Falls wohl allein in der fremden japanischen Tradition zu suchen ist. - (SF DRS)

Gast-Darsteller
Andreas Leupold - Martin Gruber
Chiaki Ikuta - Hitoshi Fujimoto
Eva Scheurer - Dr. Hannah Voskort
Hyun Wanner - Ken Kato
Joey Zimmermann - Gärtner
Marleen Lohse - Verena Lang
Nina Fog - Yumiko Sekiya
Peter Kremer - Bernhard Klass
Tonio Arango - Dr. Frank Singer
Yusuke Yamasaki - Masanori Sekiya

zurück zur Übersicht von Stolberg