Borgen – Gefährliche Seilschaften

Wer wird EU-Kommissar?
Originaltitel: I Bruxelles kan ingen høre dig skrige
Erstausstrahlung: 02.10.2011 (DR1)

Beschreibung
Birgitte Nyborgs Wahl des neuen EU-Kommissars gestaltet sich schwieriger, als es sich die Premierministerin vorgestellt hat. Der erfahrene Bent Sejrø scheint ein naheliegender Kandidat, zumal die politischen Reibungen mit ihrem alten Parteifreund ein zunehmendes Problem innerhalb der Partei darstellen. Könnte es sein, dass Birgitte Nyborg versucht, Bent Sejrø auf diese Weise loszuwerden? Genau dieses Kalkül glaubt Sejrø in Birgittes Vorschlag zu erkennen und lehnt – enttäuscht von seiner ehemals engvertrauten Freundin – ab. Jacob Kruse, die zweite Wahl der Premierministerin, nutzt indes die ausstehende Nominierung, um seine machtpolitischen Ambitionen voranzubringen.

Aber niemand hätte geahnt, wie weit Kruse für seine Ziele bereit ist zu gehen: Als Sejrø seine Meinung ändert und doch nach Brüssel möchte, verschweigt Kruse sein Wissen um dessen labile Gesundheit. Doch schon am Tag der Präsentation des neuen EU-Kommissars zahlen sich die folgenschweren Konsequenzen von Kruses Schweigen aus: Sejrø erleidet einen schweren Schlaganfall und muss auf unabsehbare Zeit ins Krankenhaus. Schuld, so die Schlagzeilen, sei die Premierministerin. Als schon bald darauf Kruses intrigantes Spiel ans Licht kommt, ist die von Sejrøs Zustand stark mitgenomme Premierministerin außer sich vor Wut ...

Währenddessen verfolgen die beiden „Ekspres“-Reporterinnen Katrine Fønsmark und Hanne Holm die schwierige Entscheidungsfindung der Regierung. Hanne wirkt dabei seltsam abwesend. Bald zeigt sich, wie sehr die sonst so souveräne Reporterin unter dem schlechten Verhältnis zu ihrer Tochter leidet. Als sie wieder zu trinken beginnt, kümmert sich Katrine um sie und lädt ihre Kollegin zu ihrem Geburtstagsessen mit Kasper ein. Dieser kann kaum verbergen, wie sehr er trotz seiner neuen Freundin noch an Katrine hängt … - (arte)

zurück zur Übersicht von Borgen – Gefährliche Seilschaften