Borgen – Gefährliche Seilschaften

Machtkampf
Originaltitel: Den sidste arbejder
Erstausstrahlung: 09.10.2011 (DR1)

Beschreibung
Die Regierung arbeitet an einem neuen Reformpaket: Dänemarks „Gemeinsame Zukunft“. Das Sozialpaket soll sich aus dem gekürzten Budget der Vorruhestandsgelder finanzieren. Alles scheint zur Verabschiedung des Paktes bereit. Doch kurz bevor die Premierministern der Presse die neue Reform präsentieren will, entzieht ihr der Vorsitzende der Arbeiterpartei die Unterstützung: Bjørn Marrot kann der Kürzung der Vorruhestandsgelder bis zu dem gemeinsamen Beschluss seiner Partei nicht zustimmen.

Die zunehmende Uneinigkeit innerhalb der Arbeiterpartei lenkt von der eigentlichen Entscheidung ab. Nicht das Reformpaket, sondern Gerüchte um Björn Marrot bestimmen die Presse. Bei dem angesetzten Seminar der Koalition kommt es zum Eklat: Marrot tritt zurück, und der Vizepräsident der Arbeiterpartei Troels Höxenhaven übernimmt das Amt. Die Premierministerin gerät zunehmend unter Druck. Sie fürchtet den schon früher als intrigant aufgefallenen Höxenhaven.

Auch zu Hause hat Birgitte Nyborg zu kämpfen. Als Phillip seine neue Freundin vorstellen will, kann Birgitte ihre Betroffenheit nur schwer verbergen. So kommt es zu mehreren Anläufen, bis die Kinder schließlich die neue Partnerin kennenlernen. Betrübt muss Birgitte mit anhören, wie ihr Sohn und ihre Tochter begeistert vom Treffen mit Papas neuer Freundin erzählen …

Kasper indes kann seine Gefühle für seine Ex-Freundin Katrine nicht mehr zurückhalten. Bei dem gemeinsamen Besuch des Regierungsseminars ergreift er seine Chance und folgt Katrine ins Hotelzimmer. Auch im Zimmer nebenan wird noch nicht geschlafen. Der Fotopraktikant, den der „Ekspres“-Chef Laugesen unbedingt bei dem Seminar dabei haben wollte, ist dort mit Höxenhaven verschwunden … - (arte)

zurück zur Übersicht von Borgen – Gefährliche Seilschaften