Die schnelle Gerdi

Gerdi gründet eine Familie
Erstausstrahlung: 03.12.1989 (ZDF)

Beschreibung
Gerdi hat ihren Führerschein vorläufig eingebüßt. Immerhin kann sie in der Taxizentrale arbeiten, was eine neue Art von Stress bedeutet. Einen kleinen Zusatzverdienst verschafft sie sich in der Gärtnerei ihrer Freundin Monika. Gerdi ist "über die Zeit", sie befürchtet, schwanger zu sein. Monika will ihr einen Arzt vermitteln, aber Gerdi ändert plötzlich ihre Pläne. Sie will das Kind haben, auch wenn ihr Herbert sicher keine große Hilfe sein wird. Er lernt für den Taxischein, allerdings mit begrenztem Eifer. Herberts Interesse, argwöhnt Gerdi, gilt eher den flotten Studentinnen in seinem Kurs. Es kriselt rundum. Eine ganze Schar Beziehungsgeschädigter sucht Trost bei Gerdi. Ex-Ehemann Rudi ist von seiner zweiten Frau rausgeschmissen worden. Tochter Jennifer hat ihren ersten, tiefgreifenden Ehekummer. Und Gerdis Nachbarin, Frau Schmalzl, steuert bittere Erfahrungen mit ihrem längst verstorbenen Gatten bei. Gerdis vorsichtig tastende Fragen, ihre persönliche Lage betreffend, lösen allerdings verheerende Reaktionen aus. Eine Frau, Mitte vierzig, und noch ein Kind? Unverantwortlich! - (ZDF)

zurück zur Übersicht von Die schnelle Gerdi